Make your own free website on Tripod.com
Blog Tools
Edit your Blog
Build a Blog
RSS Feed
View Profile
« September 2005 »
S M T W T F S
1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30
You are not logged in. Log in
Entries by Topic
All topics  «
Avantgarde
Gedichte
modern music interpreting
Veroeffentlichungen
world trade center
counter
Peter Heinrichsen, Schriftsteller
Tuesday, 27 September 2005
Tele:Machia
Mood:  energetic
Topic: Avantgarde

Im Jahr 2005 fand eine der typischen Seloujanov-Performances in der Bayrischen Staatsoper statt. Die Sueddeutsche Zeitung 16.07.05 unter dem Titel 'Kreatives Chaos Die Berater-Performance Tele-Machia bei Festspiel +' schreibt unter anderem:

... Und uns hemmungslos ins kreative Chaos stuerzen. Da paarte sich das subversive „Festspiel +“ in der Probebuehne der Staatsoper lustvoll mit einer „Agentur fuer unbekannte Ereignisse Peter Heinrichsen“, dem Komponisten Maxim Seloujanov und dem Regisseur Mark Spaeth, um das Publikum in einen dadaistischen Taumel experimentellen Musiktheaters zu stuerzen. ... „ Klaus P. Richter Bayerische Staatsoper Seloujanov


Posted by bloggheinrichsen at 12:01 AM MEST
Updated: Saturday, 31 March 2007 12:07 AM MEST
Post Comment | View Comments (1) | Permalink
Monday, 19 September 2005
Das Trampen, die Leidenschaft, das Kind
Mood:  cool
Topic: Veroeffentlichungen

cicogna klappentext: Der Autor Peter Heinrichsen ist nicht gerade der Traum eines Verlegers. Extrem begabt, aber hochgradig schreibfaul koennte man diesen modernen Existenzialisten nennen, der sich weder um Lektoren, noch um Ertraege schert. Wer das Glueck hat, mit ihm ein persoenliches Gespraech zu fuehren, der kommt in den Genuss eines jeweils aus dem Stegreif erfundenen halbfertigen Romans. Fuer Sprachwissenschaftler ist er ein Phaenomen. Kaum jemand kann seinen Erzaehlfaden so stringent in vielstuendigen Unterhaltungen aufrecht erhalten.

Dem persoenlichen Drama des Autors haben wir es zu verdanken, dass er von all diesen Geschichten in seinem Kopf auch eine aufgeschrieben hat. Eine Schilderung der Genesis seines Kindes, erklaerend verteidigend, eine Position beziehend. Mehr eine Sammlung von Notizen, Gedankenfetzen, als eine romanhafte Erzaehlung, aber eine gelungene Collage, die uns einen tiefen Einblick in die Welt des heutigen Existenzialismus gibt. Mit Hilfe eines leidenschaftlichen inneren Dialogs begruendet der Autor in der vorliegenden Erzaehlung ein philosophisches System, das an Arbeiten von Sartre oder Camus erinnert. Cicogna ist vordergruendig eine Geschichte ueber das Trampen, ueber das Aufgreifen von Situationen, die Auseinandersetzung mit der Spannung des Unbekannten, dahinter aber steckt hier eine Geschichte ueber die Brueche, die unser Leben insgesamt kennzeichnen, den Umgang mit unserer Verzweiflung, denn unser Leben bedeutet, vom ersten Tag an zu scheitern. Dies Buch ist ein Buch ueber das Unmoegliche, naemlich zu existieren. Es macht Spass, den Autor bei seinen erfinderischen Reisen in die Psychologie der Liebesbeziehungen zu begleiten, der in seinem unstillbaren Freiheitsdrang immer wieder eine Loesung findet, um zu ueberleben. .jetzt bestellen


Posted by bloggheinrichsen at 12:01 AM MEST
Updated: Saturday, 12 May 2007 12:26 PM MEST
Post Comment | Permalink
Thursday, 15 September 2005
Kommentar zu Cicogna von Eva-Maria
Mood:  energetic
Topic: Veroeffentlichungen
g e n i a l !!!... w u n d e r v o l l ... s u p e r !!! ... Wirklich gut! Ich habe es in den letzten beiden Naechten im Zug verschlungen (und weiss nicht mehr, wann es mir das letzte mal passiert ist, dass ich ein Buch nicht aus der Hand legen wollte). Und der Zufall hat mir als Kulisse auch noch den Originalschauplatz geboten - wegen Hochwasser war der Gotthard-Tunnel gesperrt und wir wurden ueber Domodossola umgeleitet, d.h. am Ufer des Lago Maggiore entlang nach Mailand. Und dort habe ich dann auf der Karte gesehen, dass genau in den Bergen, die ich am Morgen ehrfurchtsvoll bewundert habe, dieser Ort liegt. viele Gruesse Eva-Maria

 


Posted by bloggheinrichsen at 12:01 AM MEST
Updated: Monday, 9 April 2007 9:05 AM MEST
Post Comment | Permalink
Monday, 15 August 2005
Memorial Competition
Topic: world trade center

A very odd story was the participation in the world trade center memorial competition in new york in 2003- The award for the winner was giben to an architect, who really was an employee of the administration of the city and he neglected all rules, that were precisely outlined before. The result is, that now, the victims of the WTC-Tragedy die a double death by bein drwoned in one of those all-abundant wells .. The whole story smells after money ...

 

my proposal was very simpel and effective: make a new symbolic state on the territory of the WTC-Tragedy, give this state a symbolic empty seat in the senate and the congress and give this state a special star in the flag of the united states and then build that star on the territory of the WTC Tragedy as a Memorial the world has never seen. Ten years from now, i am sure, they will regret, that they didnt buy this proposal ...

 Eine voll kaputte Geschichte war die Teilnahme am Wetttbewerb für das WTC Memorial. Den Preis bekam ein Angestellter Architekt der Stadtverwaltung von New York, der alle Vorgaben des Wettbewerbs missachtete. Die 3000 Opfer werden jetzt irgendwie in einem eigenartigen Brunnen noch mal zusätzlich ertränkt. Einfach ätzend.

 Mein  Plan  war simpel. Das Gebiet zum 51. Bundes-Staat der USA ausrufen und einen leeren symbolischen Sitz im Senat und Repräsentantenhaus geben und einen besonderen 51. Stern in die Flagge der USA einfügen und den Stern auf dem Gelände aufbauen, na ja hat nicht geklappt, in zehn jahren werden sie sich ärgern, dass sie es nicht gemacht haben ...

World Trade Center

 


Posted by bloggheinrichsen at 12:01 AM MEST
Updated: Sunday, 1 April 2007 8:41 PM MEST
Post Comment | Permalink

Newer | Latest | Older